Landkreis
Gießen

Mittelstandsorientierte
Kommunalverwaltung
Gütegemeinschaft
Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltungen e.V.

Mitglied werden ist nicht schwer – Auditiert zu werden ein wenig mehr.


<- Alter Weg Sie haben die Wahl,
wir lotsen gerne.
Neuer Weg ->

Anno dazumal …

ist nun mal dazumal. Anno heute hingegen ist Weichenstellung für die Zukunft. Und die beginnt immer vor dem eigenen Bahnhof.

Kein Reisender will Müll und Unrat bei der Einreise in den Bahnhof sehen, kein Investor scheinbar unüberwindbare Hürden.

Eine ausgeprägte Willkommenskultur ist Teil einer mittelstandsorientierten Verwaltung.

Hand aufs Herz …

denn die Zukunft liegt in unserer Hand. Neue Wege, das liegt in der Natur der Dinge, schaffen Verwirrung, andere Blickwinkel, neue Eindrücke und Erkenntnisse.

Wer neue Wege scheut, hat keine Visionen, kein Ziel vor Augen. Ziel einer mittelstandsorientierten, kommunalen Verwaltung ist es zielorientiert zu verwalten (B2A), nicht zu veralten.

Der zukünftige Weg der Verwaltung läuft geradewegs: Pro Mittelstand

In 7 Tagen …

hat Gott die Welt erschaffen. Warum sollte es einer verantwortlich handelnden Verwaltung dann nicht gelingen, in 15 Tagen alle Eingangsrechnungen des Mittelstandes auszugleichen?

KMUs sind die Träger unseres Wohlstandes. Ohne sie gäbe es in der Verwaltung kaum Beschäftigung.

Und Mittelstandsförderung ohne Mittelstandsorientierung in der Verwaltung kann nicht funktionieren.

Das Digi-TAL

Digitalisieren heißt vernetzen, komplexe Aufgaben zusammenzufassen und Arbeitsprozesse optimieren.

Industrie 4.0 – ein gern genutztes Schlagwort um Unternehmen für die Zukunft zu rüsten.

Verwaltung 4.0 – wäre ein Pendant hierzu, das weniger komplex scheinen mag, dennoch aber hohe Effizienz in nahezu allen Verwaltungsprozessen herbeiführt.

« Alter Weg Neuer Weg » B2A und KMU » 14 Service-GARANTIEN »