Kreis
Olpe

Mittelstandsorientierte
Kommunalverwaltung
Gütegemeinschaft
Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltungen e.V.

RAL-Gütezeichen für die Kreisverwaltung

Urkundenübergabe an den Oberbergischen Kreis
Herbert Wüster (Geschäftsführer der Gütegemeinschaft, v.l.) überreichte das Zertifikat an Landrat Jochen Hagt und Uwe Cujai (Leiter der Wirtschaftsförderung). | Foto: OBK

Der Oberbergische Kreis ist neuer Träger des RAL-Gütezeichens “Mittelstandsorientierte Kommunalverwal-tung”. Die Kreisverwaltung erfüllte alle Kriterien der TÜV-Prüfer.

Oberbergischer Kreis.
Die „Gütegemeinschaft Mittelstands-orientierte Kommunalverwaltung e.V.“ hat der Verwaltung des Oberbergischen Kreises das RAL-Gütezeichen verliehen. In einer zweitägigen Überprüfung durch den TÜV-Nord hatte die Kreisverwaltung nachgewiesen, dass alle Kriterien eingehalten werden.

Deutschlandweit gibt es nur 40 weitere Städte und Kreise, die dieses Prädikat führen dürfen. Kommunalverwaltungen mit dem RAL-Gütezeichen verpflichten sich gegenüber mittelständischen Unternehmen zur Einhaltung von 14 Serviceversprechen, darunter zum Beispiel die Entscheidung über eine Baugenehmigung in 40 Werktagen oder die zügige Bezahlung von Auftragsrechnungen.

„Transparente und schnelle Verwaltungsabläufe sind ein wichtiger Standortfaktor. Die Kreisverwaltung ist den Unternehmen ein verlässlicher Partner“, erläutert Landrat Jochen Hagt seine Motivation für diesen Service. Nun darf die Behörde das Gütezeichen bis Februar 2019 tragen, dann ist eine erneute Überprüfung durch den TÜV erforderlich.


« Die Kommune muss durch den TÜV
Kreis Borken| Geprüfter Service für den Mittelstand »