Landkreis
Sömmerda

Mittelstandsorientierte
Kommunalverwaltung
Gütegemeinschaft
Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltungen e.V.

In 40 Tagen muss der Bauantrag erledigt sein.

ESSLINGEN: IHK fordert mehr Service von der Verwaltung – Experten sollen Gemeinderat über Gütesiegel informieren

VON CHRISTIAN DÖRMANN
Wie unternehmensfreundlich ist die Stadt Esslingen? Diese Frage stellt sich für die örtliche Industrie, für Handwerk, Handel und Dienstleister immer wieder. Als Indiz dafür, dass sich die Verwaltung angeblich nicht genügend um die Belange der Wirtschaft kümmert, wird die seit Monaten verwaiste Position des städtischen Wirtschaftsförderers angeführt. Die Esslinger Bezirkskammer der Industrie- und Handelskammer (IHK) fordert nun im Sinne der Unternehmen mehr Planungssicherheit und Transparenz.

14 Serviceversprechen / GARANTIEN für attraktive Standorte müssen für das Gütesiegel erfüllt sein. Dazu gehören maximale Zeiten zur Bearbeitung von Anfragen und Genehmigungen, aber auch der Zahlungsausgleich von Rechnungen binnen 15 Arbeitstagen.

Als ein geeignetes Mittel, auf diesem Weg voranzukommen, nennt sie das Gütezeichen der Gütegemeinschaft Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltungen. Mit diesem Zertifikat unterwerfen sich Kommunen klaren Vorgaben für serviceorientierte und transparente Verwaltungsabläufe. Während man sich etwa in Kirchheim an dem sogenannten RAL Gütezeichen ausrichtet, ist in Esslingen noch keine Entscheidung gefallen. Im Februar oder März sollen Vertreter aus zertifizierten Städten im Gemeinderat über ihre Erfahrungen mit dem Gütezeichen berichten.

« 10 Jahre mittelstandsorientierte Verwaltung
Die Kommune muss durch den TÜV »